T+A mit Infinty in Rhede

Warum viel selbst erzählen: Lassen wir den Kunden sprechen:

Hallo Herr Philipps, 

ich hatte Ende Oktober bei Ihnen den T&A A3000HV gekauft und hatte Ihnen versprochen, ein paar Bilder der Anlage zu schicken, was ich nun machen möchte. Sie können sie gern veröffentlichen.

Ich bin total begeistert von dem Klang, den der Verstärker aus den Lautsprechern zaubert. Die Infinity Omega, die daran angeschlossen sind, harmonieren mit dem Verstärker hervorragend. Der Surroundreceiver Harman AVR-8500, den man durchaus als Leistungsmonster bezeichnen kann, konnte sie nicht so gut ansteuern. Mit ihm hörte man, dass die Omega ein Mehrwegelautspecher ist. Mit dem T&A kommt die Musik wie aus einem Guss, als wenn es ein "Einwegelautsprecher" wäre. Selbst allertiefste Frequenzen werden mit einer Leichtigkeit abgegeben, die verblüfft. Dabei werden Mittel- und Hochton so absolut perfekt und wunderschön ausgegeben, dass man nur staunen kann. Der Aussage aus einer HiFi-Zeitschrift, dass man den Verstärker nicht mehr hergeben will, wenn man ihn einmal hatte, kann ich nur zustimmen.

Die Anlage steht auf einem Rack Audio Magic Production. Aufgrund der Bautiefe des Receivers von über 50cm müsste er oben aufgestellt werden. Wegen seines Gewichts von ca 30kg habe ich unten, unter dem Sat-Receiver Kathrein UFS 922, eine 30kg-schwere Stahlplatte gelegt, damit es nicht ein Wackelturm wird. Mit der T&A sind es nun über 100kg und es wackelt nicht mehr..

Die Surroundlautsprecher sind zwei Infinity Renaissance 90, der Centerlautsprecher ein Infinity Center R, als Subwoofer der Infinity Kappa Subwoofer, wobei ich gestehen muss, dass ich sein R.A.B.O.S. (Room Adaptive Bass Optimization System) noch nicht aktualisiert habe, da ich Musik meistens in Stereo höre.

Alle Lautsprecherkabel sind Kimber 8TC, den Receiverfrontausgängen zur T&A habe ich ein paar Wireworld Eclipse7 gegönnt.. Der DVD Denon 3930 (Cinemike) ist über WBT Nextgen am Harman angeschlossen.

Zum Einwand, dass die Lautsprecher zu wandnah stehen, kann ich sagen, dass die Watkins-Tieftöner, die im geschlossenen Gehäuse der Infinitys arbeiten, so kontrolliert spielen, dass es nicht dröhnt. Leider gibt die Raumtiefe von 3,35m (6m breit) eine wandferne Aufstellung nicht her... (die Basswiedergabe ist für meinen Geschmack dennoch perfekt). Auf einigen Bildern können Sie erkennen, dass ich in den Ecken zur Decke "Raumrunder" angebracht habe, die besonders in kleinen Räumen die Akustik stark verbessern.

Alle Geräte (bis auf der T&A-Verstärker) stehen auf Graphitklötzchen.

Einzig schade fand ich, dass der Trigger-Ausgang des Harman (6 Volt) den T&A nicht einschaltet. Laut Bedienungsanleitung schaltet der T&A bei 5-20V. Gemessen habe ich per Multimeter 5,8V, wobei die Polarität stimmt. Kann man bei T&A dazu näheres erfahren? Naja, noch habe ich keinen Stress damit, den T&A zu berühren, damit er anspringt. (Anmerkung von uns: Dies wird natürlich geklärt !).

Ich wünsche Ihnen ein schönes und erfolgreiches Jahr 2015 und hoffe, dass ich mal soviel Geld haben werde, um den HV-CD-Player zu kaufen.

Natürlich nur bei Ihnen!

Viele Grüße