Aktives Hören in Sythen

"Soundlounge Möbel" Gesellenstück von Jonas Wübbe.

Ausbildung bei der Kuhle GmbH - Oberhausen.
Prüfung Januar 2014
80 Stunden Fertigungszeit
weiß gebeiztes Eschefurnier ("Wanne")
Lack RAL 9001 auf MDF 19/16
Esche Massiv, weiß gebeizt (Schubkästen)
9001 lackierte Schubkästen-Glasvorderstücke
Kunstledersitzauflage
Stoffbezogener Aufsatz aus lackierte Buche

Von der Prüfungskommission Tischlerinnung Mülheim/Oberhausen mit 96/100 Punkten bewertet.

Zentrale Idee des Möbels war die Integrierung einer Soundbar (Canton dm90.2) und des Cubanischen Percussions-Instruments, einer sogenannten Cajon. Ursprünglich als Wohnzimmertisch gedacht, entwickelten sich die Entwürfe schnell zu einem Lowboard, welches in der letzten Grundlegenden Änderung ein Sitzpolsterund eine optisch massiv wirkende, furnierte, 50mm starke "Wanne" erhielt.

Bei allen Entwürfen stand die Form der Canton Soundbar im Vordergrund. Ihre Maße wurden im Goldenen Schnitt auf die seitlichen Fächer und die obenliegenden Schubkästen im Verhältnis 1,6:1 übertragen. Die seitlich eingestellte Cajon, welche bündig mit der Vorderfläche des Lowboards abschließt und als Tisch verwendet werden kann, wird hinten durch einen kleinen seitlichen Schrank/Tisch ergänzt, durch dessen Korpuswand ein 3mmKlinke/Chinch-Kabel unsichtbar integriert ist, an welches iPod oder PC angeschlossen werden können.

Die Schubkästen sind in Handarbeit gezinkt und laufen in traditioneller Führung. Vor der Soundbar liegt flächenbündig ein stoffbezogener Aufsatz, welcher diese verdeckt, jedoch den Klang nicht verfälscht. Die Schubkästen sind mit Glasvorderstücken beklebt. Der Sockel ist verspiegelt und um 50mm zurückspringend und lässt das Möbel optisch schweben. Bis auf die Sitzauflage aus Kunstleder und die Glasteile alles aus eigener Fertigung.

Herzlichen Dank an Tim Philipps für die Beratung und den Verkauf der Canton dm 90.2. Eine tolle Anlage.